Lutherkirche Wiesbaden

Leben in Zeiten von Corona

Für viele entschleunigt sich gerade das Leben. Und der eine oder die andere kann dem durchaus was abgewinnen.
Andere – besonders Mitarbeitende im Gesundheits- und Versorgungsbereich – sind noch mehr gefordert als sonst.
Und ich kenne viele Menschen, deren wirtschaftliche Existenz bedroht ist: Gastronomen, freischaffende Künstler, Einzelhändler um nur einige zu nennen.

Welche Erfahrungen machen Sie in Zeiten von Corona?
Wie verändert sich Ihr Leben gerade?
Sind Sie vielleicht selbst betroffen? Oder jemand in Ihrem näheren Umfeld?

Kommen Sie hier mit uns ins Gespräch oder schreiben uns eine Mail.

Um Meinungsfreiheit zur gewährleisten, veröffentlichen wir auch Kommentare, die nicht der Meinung der Geschäftsführung entsprechen.
Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass Kommentare hier nur in mit vollständigem Namen veröffentlicht werden.

1 Anwort auf „Leben in Zeiten von Corona“
  • Dorethee Bücher legeland sagt:

    Die Ruhe und Entschleunigung tut gut, es gibt mehr Zeit und keinen Termindruck, trotz Abstand ist Kontakt möglich, es gibt ein gemeinsames Thema über das die Menschen reden und sich austauschen z.B. über die sehr gute Rede unserer Kanzlerin, die ich heute sogar über Lautsprecher in der Fussgängerzone hörte.
    Es ist eine neue Situation ,die es zu meistern gilt. Angst habe ich keine und denke positiv, dass wir gemeinsam gestärkt aus dieser Krise heraus gehen.Viele Menschen entwickeln neue Ideen, der Zusammenhalt fühlt sich stärker an, z.B. findet am Frühlingsanfang ein Balkonkonzert in der klopstockstr statt. Die Krise tut dem Klima gut. Den Impuls zum Tag finde ich ebnso eine gute Sache. Bleiben wir gelassen und verhalten uns solidarisch.

  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.