Lutherkirche Wiesbaden

Sabine Bensberg

Die Lutherkirchengemeinde begleitet mich schon mein Leben lang. Ich wurde in der Lutherkirche getauft und besuchte den Kindergarten in der Roseggerstraße. Während der Kindergartenzeit meiner Söhne – sie gingen auch in die heutige Kita Käthe in der Roseggerstraße – begann ich meine ehrenamtliche Tätigkeit als Elternvertreterin. Seit Gründung des Frauenfrühstücks 1999 begleite ich diese Gruppe. Seit einigen Jahren arbeite ich im Vorstand der Ev. Frauen der Lutherkirche e.V. mit. Seit 2012 arbeite ich im Kirchenvorstand mit. 2014 wurde vom Kirchenvorstand der Ausschuss für Frauen gegründet, dessen Vorsitz ich habe. Ich begegne gerne Menschen und erfreue mich an den vielfältigen Aufgaben in der Gemeinde.

Mehr lesen ...

Dorethée Bücher-Legeland

Seit 30 Jahren lebe ich im schönen Dichterviertel, bin verheiratet und habe drei Söhne und zwei Enkelkinder Von Beruf war ich Kindergärtnerin. Seit vielen Jahren fühle ich mich der Lutherkirchengemeinde und der Arbeitsgemeinschaft kinderfreundliches Dichterviertel stark verbunden. Neben der Kirchenvorstandsarbeit, dem ich seit 1987 angehöre, begleite ich den Spielkreis mit Kleinkinder und Eltern und wirke bei Festen und Veranstaltungen mit. Es bereitet mir Freude, in unterschiedlichen Projekten mitzuarbeiten und Ideen einzubringen Die Begegnungen mit so vielen unterschiedlichen Menschen und Meinungen sind für mich eine große Bereicherung es macht mir Spaß eine lebendige Gemeinde mitzugestalten.

Mehr lesen ...

Uwe Holtorf

Nachdem ich fast acht Jahre das sehr aktive Gemeindeleben in der Lutherkirchengemeinde durch regelmäßige Teilnahme an den Gottesdiensten und den Veranstaltungen (z. B. Konzerte des Bachchors, Gemeindefeste), miterleben durfte, bin ich nun seit 2015 Mitglied im Kirchenvorstand.
Als Mitglied des Kirchenvorstandes in einer Kirchengemeinde in Schleswig-Holstein und der Kirchenkreissynode des Kreises Pinneberg konnte ich bereits vielfältige Erfahrungen in der Gemeindearbeit sammeln, welche ich sehr gern in die Gemeindearbeit unserer Lutherkirchengemeinde einbringe.
Schwerpunkte meiner liegen in der aktiven Mitarbeit in unterschiedlichen Ausschüssen.
Der interreligiöse Dialog liegt mir ebenfalls sehr am Herzen. Hier freue ich mich auf eine offene und angeregte Diskussion.
In meiner Freizeit bin ich im „Militärischen und Hospitalischen Orden des Heiligen Lazarus von Jerusalem“ – kurz: „Lazariter“, ehrenamtlich in der Erbkommende Wallendorf, tätig.“

Mehr lesen ...

Edith Mädche

Im Kirchenvorstand arbeite ich seit 2006 mit. In meiner beruflichen Tätigkeit begleite ich Menschen, die an einer dementiellen Erkrankung leiden. Bei ihnen erlebe ich häufig Gefühle von Orientierungslosigkeit und Heimatlosigkeit, verbunden mit der Sehnsucht nach Vertrautheit und Geborgenheit.
Das wirft auch in mir immer wieder die Frage auf, wo meine „Heimat“ ist.
Für mich ist die Lutherkirchengemeinde ein Ort der Geborgenheit und des Angenommen seins von Gott und den Menschen. Dies möchte ich für andere erlebbar machen.
Die Vielfalt der Möglichkeiten, Gott zu erleben, erfahre ich unter anderem in der Musik, die wir hier in besonderer und beglückender Weise erleben dürfen. Diesen großen Schatz, der viele Menschen in jedem Lebensalter vereint, zu unterstützen ist mir ein wichtiges Anliegen.

Mehr lesen ...

Birgit Rasel

Mein Lieblingsort in der Luki? Die Sängerbühne an Heiligabend während der 3. Strophe von „O du fröhliche“ – da vereint sich für mich das Wunderbare der Lutherkirche: der einzigartige Kirchenraum, darin unsere große Gemeinde, der festliche Gesang zum gewaltigen Klang der beiden Orgeln und … mein lieber Zimbelstern.
Wir haben in den gemeinsamen Kirchenvorstandsjahren, dem ich seit 2009 angehöre, viel bewegen und erreichen können. Es erfüllt mich mit Dankbarkeit, dass immer mehr Menschen Gemeinschaft in unserer Kirche finden und in Gottesdiensten, Musik und vielfältigen Projekten dem lebendigen Gott begegnen. Unsere Kirche für Jung und Alt einladend und lebendig zu gestalten, daran arbeite ich gerne aktiv mit.

Mehr lesen ...

Renate Sawert

Seit fast 20 Jahren gehöre ich dem Bachchor Wiesbaden an. In all diesen Jahren war mir die Lutherkirche geistliche Heimat, auch wenn ich nicht der evangelischen Landeskirche angehörte. Als bewusstes Bekenntnis und Glaubensentscheidung bin ich 2011 wieder der evangelischen Kirche beigetreten. Seit 2013 bin ich Mitglied im Ausschuss für Gottesdienst. Seit meiner Mitgliedschaft im Kirchenvorstand 2015 bin ich auch Vorsitzende dieses Ausschusses. Unsere Gemeinde als wichtigen Träger sozialer, kultureller und gesellschaftlicher Aufgaben mit zu gestalten, ist für mich eine verantwortungsvolle Herausforderung, denn Gemeinde kann nur durch aktive Mitarbeit lebendig sein und Bestand haben.

Mehr lesen ...

Joachim Tobschall

Nach langer Sympathie wurde ich 2013 Mitglied der Lutherkirchengemeinde. Als Musiker hat die Kirchenmusik für mich Priorität. Die Synthese von Text und Musik ist etwas ganz Großes. Die Kinder- und Jugendchorarbeit in der Gemeinde gewinnt immer mehr an Bedeutung. Hierfür bringe ich mich aktiv in der Ev. Singakademie Wiesbaden mit Sitz an der Lutherkirche ein. Junge Menschen über die Musik an unsere Gemeinde zu binden, ist mir ein wichtiges Anliegen. Mein intrinsischer beruflicher Werdegang hat sich aus der Posaunenchorarbeit entwickelt. Dafür bin ich sehr dankbar. Und so möchte ich mit meiner Mitarbeit im Kirchenvorstand seit 2015 davon gerne zurück etwas geben.

Mehr lesen ...

Mirko Bijl

In der Gemeinde ist mir wichtig, dass es einen Platz für Menschen jeden Alters gibt.Sie lädt ein zum mitgestalten und Feiern. Die Lutherkirchengemeinde habe ich in den vergangenen Jahren kennen und schätzen gelernt. Durch unsere Kinder kam ich auch immer mehr in Berührung mit dieser Gemeinde und möchte sie seitdem nicht mehr missen.

Seit 2008 führe ich die Kollektenkasse und bin seit 2014 Jahr auch Mitglied im Finanzausschuss. Hier konnte ich einen ersten Einblick in die Aufgaben des Kirchenvorstandes gewinnen, dem ich seit September 2015 angehöre. Ein besonderer Ort in unserer Lutherkirche ist für mich die Taufkapelle, da sie mich an die Taufe meiner Kinder erinnert.

Mehr lesen ...

Christian Hepp

In der Lutherkirchengemeinde fühlen wir uns seit 2000 wohl. Hauptberuflich arbeite ich als Amtsleiter bei der Stadt Wiesbaden.In der Freizeit lese ich, gehe gerne ins Theater und liebe es mit und für Freunde zu kochen. Ich engagiere mich im Kirchenvorstand als Vorsitzender des Personalausschusses, im Gottesdienstausschuss und im Kita-Ausschuss der Kita Käthe. Besonders am Herzen liegen mir unsere Kindertagesstätten. Mein Lieblingsplatz in der Lutherkirche ist die Reihe 12 im Kirchenschiff, weil es hier für mich mit meinen 2 m Körpergröße die meiste Beinfreiheit J und die beste Akustik beim Konzert gibt.
Im Kirchenvorstand, dem ich seit 2008 angehöre, setze ich mich dafür ein, dass wir noch mehr Menschen für ehrenamtliche Mitarbeit gewinnen und die Gemeinde stärker für eine größere Vielfalt gesellschaftlicher und sozialer Milieus öffnen.

Mehr lesen ...

Andreas Keller

Vorsitzender des Kirchenvorstandes
Unsere Lutherkirchengemeinde ist für mich ein wichtiger Teil Heimat. Mein Wunsch ist es, das Füreinander-Einstehen und Zusammenleben gut und segensreich zu gestalten. Ich bringe mich – neben dem Vorsitz im Kirchenvorstand seit 2013 – gerne in Haushalts- und Finanzfragen und unserer Lutherkirchenstiftung ein. Im Kirchenvorstand selbst bin ich seit 2009 Mitglied.
Mir liegen unsere Schwerpunkte im Bereich Kinder- und Jugendarbeit durch Konfirmandenunterricht, Kindertagesstätten und Kinder-/Jugendchor genauso wie die Bedeutung als kirchenmusikalisches Zentrum sehr am Herzen. Akzente setzen wir auch in anderen Bereichen, z.B. mit unseren Senioren; und überall können wir die Ökumene auf lokaler Ebene weiter voranbringen.
Den Bereich der geistlichen Leitung der Gemeinde möchte ich gerne weiter in den Vordergrund rücken.

Email an Andreas Keller

Mehr lesen ...

Dr. Monika Paulus

In Zeiten, da die Säkularisierung voranschreitet und nicht wenige Menschen der Kirche den Rücken kehren, finde ich ermutigend, dass die Lutherkirche von einer aktiven, lebendigen Gemeinde getragen wird. Seit 2014 arbeite ich im Kirchenvorstand der Lutherkirche mit und bin beeindruckt, wie vielfältig die Aktivitäten sind, die unter dem Dach der Lutherkirche Platz finden. Gerne möchte ich dazu beitragen, Offenheit und Weltzugewandtheit der Gemeinde zu stärken und das sehr gute gottesdienstliche und kirchenmusikalische Angebot zu erhalten.

Mehr lesen ...

Michael Rau

Seit 2007 besuche ich regelmäßig die Gottesdienste der Lutherkirche. Es ist für mich eine Zeit und ein Ort der Kontemplation und der Gemeinschaft. Hier erlebe ich unseren Gott in den Predigten in ihren unterschiedlichen Facetten mit seiner befreienden Botschaft. Das ist zusammen mit der Musik ein großes Geschenk. Was ich hier empfange, gebe ich gerne in meinem persönlichen Umfeld weiter. Durch die Mitarbeit im KV seit 2013 übernehme ich Verantwortung und kann durch mein Mitwirken im Gottesdienst mit dazu beitragen, dass die Lutherkirche ein Ort der Begegnung für Menschen und mit Gott ist.

Mehr lesen ...

Focke Schmidt

Die Lutherkirche ist mir schon lange vertraut: ob als Sängerknabe oder Schüler des benachbarten Gymnasiums, Konzertbesucher oder Bachchorsänger. Meine Frau und ich kommen aus einer evangelisch-freikirchlichen Gemeinde. Seit Oktober 2013 wohnen wir im Dichterviertel und haben uns daher der Lutherkirchengemeinde angeschlossen. Sie ist für mich Heimathafen und Ort der Begegnung mit Menschen und Gott. Schon vor meiner Mitgliedschaft im Kirchenvorstand seit 2015 konnte ich Erfahrungen im Bereich der Gemeindeleitungsarbeit sowie beruflicher Kommissionsgeschäftsführung sammeln. Für die Arbeit im Kirchenvorstand liegen mir gute Organisationsstrukturen, Transparenz und ein gutes Miteinander besonders am Herzen.

Mehr lesen ...

Niels Weigelt

Vom Turm der Lutherkirche hat man einen tollen Blick: auf die Stadt, auf den Bahnhof und in die Ferne. Was hat das mit mir zu tun?
Der Blick in die Ferne ist mir vertraut aus meiner Kindheit an der Nordsee. Der Bahnhof erinnert mich an meinen Beruf im Innovationsmanagement der Deutschen Bahn. Der Blick in die Stadt führt mir den Auftrag der Lutherkirche vor Augen: für die Stadt und seine Menschen da zu sein. Die Lutherkirche soll ein Ort der Begegnung und Einkehr sein, der auf die Menschen zugeht und ein Gespür für die Themen der Zeit hat. Dafür setze ich mich als Mitglied im Kirchenvorstand seit 2011 ein.

Mehr lesen ...