Lutherkirche Wiesbaden

Projekte

Wir informieren Sie gerne über einmalige oder kurzzeitige Projekte und Veranstaltungen der Lutherkirche, des Dekanats und der Ökumene.

Möglichkeiten zur Hilfe für Flüchtlinge

Flüchtlingshilfe aktuell

FFlüchtlingshilfe (2)Die Flüchtlings-Erstaufnahme-Einrichtung „American-Arms-Hotel“ (Frankfurter Straße) benötigt Sofas, Sessel, Stühle und Nähmaschinen (gut erhalten und funktionsfähig). Die Gegenstände werden zu Hause abgeholt. Kontakt über das Gemeindebüro.

Das Evangelische Dekanat Wiesbaden such funktionsfähige Fahrräder für einen Flüchtlings-Fahrradverleih. Kontakt über das Gemeindebüro.

FlüchtlingshilfeWeitere Möglichkeiten zur Hilfe für Flüchtlinge und zur Willkommenskultur in Wiesbaden finden Sie beim Evangelischen Dekanat Wiesbaden sowie bei der Landeshauptstadt Wiesbaden.

 

Veranstaltungsreihe zur Reformation von 2015 bis 2017

„Dem Luther auf’s Maul schauen“ – Lektüre + Gespräch in Wiesbaden

Dem Volk auf’s Maul schauen – das war Luthers Ausdruck für sein Anliegen, Theologie verständlich zu machen, und in der Sprache zu sprechen, die die Menschen verstehen. Er hat sich dabei wohlgemerkt nicht an der Unwissenheit der Menschen orientiert, sondern um Sprache und Worte gerungen, um im wahrsten Sinne des Wortes zur Mündigkeit zu befähigen. Die Bibelübersetzung ist Teil dieses Anliegens, ein anderer sind die theologischen Texte, die er in Auseinandersetzung mit der Theologie und den Fragen seiner Zeit verfasst hat.

Luthers Texte haben eine theologische Tiefe, mit der man sich bis heute auseinandersetzen kann, wenn man selbst auf der Suche nach den theologisch zu verantwortenden Worten ist.

Wir laden dazu ein, in einer Reihe bis zum Reformationsjubiläum 2017 gemeinsam unter verschiedenen thematischen Perspektiven in Luthers Text hineinzusehen, ihm auf’s Maul zu schauen.

Den Flyer zur gesamten Veranstaltungsreihe finden Sie hier.

19. Februar 2017
03. März 2017

Das Projektteam um Vikarin Juliane Klein lädt Sie herzlich ein zu einem internationalen Kochabend in der Lutherkirche.

Kochen, Essen und Kulturen

20160910_191221-2Schon in der Bibel bereiten Menschen gemeinsam ihre Speisen zu und treffen sich zu Tisch. Eine andere Kultur schmeckt anders und riecht anders, es kochen andere Dinge im Topf. Wir wollen an diesen zwei Abenden Kulturen, aus denen Flüchtlinge nach Europa kommen, erschmecken und so noch einmal anders kennenlernen.

 

Gemeinsam die orientalische Küche kennenlernenSo 19.2.2017, ab 17.30 Uhr

Gemeinsam afrikanisch Kochen und Essen, Fr 3.3.2017, ab 17.30 Uhr

19. Februar 2017
bis 07. März 2017

LUTHER und EUROPA. Wege der Reformation und der fürstliche Reformator Philipp von Hessen.

Einführung in die Ausstellung durch Dr. Ruth Huppert und Hartmut Boger am 19.02.2017 um 11:15 Uhr

Luther und Europa – Eine Ausstellung

Die Reformation ist ein Ereignis von weltgeschichtlicher Bedeutung – und was von ihr ausging ein Ereignis nicht nur von nationaler, sondern von europäischer, ja weltweiter Relevanz. So heißt es einleitend in den „Perspektiven für das Reformationsjubiläum 2017“ des Wissenschaftlichen Beirats der EKD. In bemerkenswerten Kontrast dazu steht, dass der Fokus der Luther-Dekade bislang vor allem auf Wittenberg und den engeren Lebens- und Erfahrungshorizont des Reformators gerichtet wurde, während die vielgestaltige reformatorische Bewegung in ganz Europa noch kaum in den Blick genommen worden ist.

Weitere Informationen finden sie im Kalender im Termin.

03. März 2017

Globale Gerechtigkeit steht im Zentrum des Weltgebetstags von Frauen der Philippinen.

Weltgebetstag der Frauen

„Was ist denn fair?“ Diese Frage beschäftigt uns, wenn wir uns im Alltag ungerecht behandelt fühlen. Sie treibt uns erst recht um, wenn wir lesen, wie ungleich der Wohlstand auf unserer Erde verteilt ist.

In den Philippinen ist die Frage der Gerechtigkeit häufig eine Überlebensfrage. Mit ihr laden uns philippinische Christinnen zum Weltgebetstag ein. Ihre Gebete, Lieder und Geschichten wandern um den Globus, wenn ökumenische Frauengruppen am 3. März 2017 Gottesdienste, Info- und Kulturveranstaltungen anbieten, in Wiesbaden u.a. in der Altkatholischen Friedenskirche (Schwalbacher Straße 60)

Hier geht’s zum Termin.

Weitere Infos auch auf der Webseite des Weltgebetstags.

22. März 2017

Ein literarisches Quartett zu Martin Luther

Podiumsdiskussion mit Hartmut Boger (Vorstand vhs Wiesbaden), Prof. Dr. Rolf Wischnat (Universität Bielefeld), Dekan Dr. Martin Mencke (Wiesbaden) u. a.

Die Referenten werden zunächst unterschiedliche Biografien über Martin Luther vorstellen und kritisch reflektieren. Dabei sollen die Licht- und Schattenseiten des eigensinnigen Reformators zur Sprache kommen.

Im weiteren Verlauf der Debatte soll dann diskutiert werden, ob und wie die Impulse Luthers in der heutigen Zeit aufgegriffen werden können.

Zum Termin.