Lutherkirche Wiesbaden

Entstehung

Die Lutherkirche Wiesbaden wurde in den Jahren 1907 bis 1910 gebaut und im Januar 1911 eingeweiht. Architekt war der Darmstädter Architekturprofessor und spätere Hessen-Darmstädtische Kirchenbaumeister Friedrich Pützer (1871-1922), der einen für seine Zeit ausgesprochen modernen Entwurf im Stil des ausgehenden Jugendstils vorlegte.
Grundlage des Baus ist das „Wiesbadener Programm“, nach dem zu Beginn des 20. Jahrhunderts viele Kirchen gebaut wurden. Es sieht vor, dass die zentralen Elemente des ev. Gottesdienstes in einer Blickachse liegen: Altar, Kanzel und Chor/Orgel. Diese Elemente sind von jedem Platz der Kirche aus zu sehen. Der Einheit der Gemeinde und dem Grundsatz des allgemeinen Priestertums sollte durch die Einheitlichkeit des Raumes Ausdruck gegeben werden. Eine Teilung in mehrere Schiffe sowie eine Scheidung zwischen Schiff und Chor sollte nicht stattfinden.

Den Rundgang fortsetzen.

Lutherkirche Grundriss Kirchsaalebene

Pin It on Pinterest

Share This