Luthers Laute

Wann:
11.11.2017, 19:30 Uhr iCal herunterladen

Wo:
Mosbacher Straße 2, 65187 Wiesbaden

Samstag, 11. November, 19.30 Uhr
„Luthers Laute“
Franz Vitzthum, Countertenor
Julian Behr, Laute

Eintrittskarten hier online kaufen

 

Lautenist Julian Behr und Counter-Tenor Franz Vitzthum machen sich auf die Suche nach Musik aus der Reformationszeit. Mehr noch, sie sind auf der Spur von Luthers Laute.  Schließlich hat Martin Luther das Instrument selbst gespielt, er hat Kirchenlieder komponiert und Liedtexte geschrieben. Und anders als die strengen Kollegen Calwin und Zwingli räumte der Wittenberger Reformator der Musik auch im Gottesdienst einen wichtigen Platz ein.
Es erklingen auch Werke von Luther selbst,  allerdings sind es nicht die großen protestantischen Trutzlieder wie „Ein feste Burg ist unser Gott“ oder „Aus tiefer Not schrei ich zu Dir“. Stattdessen zum Beispiel das zarte „Sie ist mir lieb, die werte Magd“. Auch Stücke von Komponisten, die sich um die Vertonung des volkssprachlichen Psalters in anderen Sprachen verdient gemacht haben, wie Claude Goudimel und Thomas Ravenscroft, sind vertreten. Und nicht zuletzt Josquin de Près, dessen Musik Luther sehr verehrt hat und Ludwig Senfl, mit dem er sogar in Briefwechsel stand.
Um es mit Luthers Worten zu sagen: „Die Musik ist aller Bewegung des Herzens eine Regiererin. Nichts auf Erden ist kräftiger, die Traurigen fröhlich, die Fröhlichen traurig, die Verzagten herzhaft zu machen, denn die Musik.“
Eintritt 15/20 Euro

Eintrittskarten hier online kaufen

‹ Zurück zur Übersicht