Lutherkirche Wiesbaden

Die Endgültigkeit des Todes droht Angehörige zu überwältigen.

Mit einem Abschiedsgottesdienst wollen wir helfen, Schmerz und Trauer auszuhalten und zugleich die Hoffnung bekommen: Der Tod hat nicht das letzte Wort. Durch unseren Glauben an die Auferstehung Jesu Christi und seinem unbedingtem Ja zum Leben dürfen wir darauf vertrauen. Gott sagt zu jedem von uns Ja. Gott schenkt uns das Leben – auch über den Tod hinaus.

Wenn ein Todesfall eintritt, begleiten Pfarrerin Ursula Kuhn und Pfarrer Volkmar Thedens-Jekel die Angehörigen gerne. Dies reicht von der Möglichkeit der häuslichen Aussegnung über die Beratung zur Form der Bestattung bis zur Vorbereitung und Durchführung der Trauerfeier. Auch nach der Trauerfeier sind sie gerne für die Angehörigen da.

Um die Terminvergabe für die Trauerfeier und die Wahl des Friedhofs kümmert sich ein Bestattungsinstitut mit dem Bestattungsamt der Stadt Wiesbaden. Das Bestattungsinstitut stellt auch gerne den Kontakt zur zuständigen Pfarrerin oder dem zuständigen Pfarrer her.